Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Bild

London: Bustest bestätigt Kraftstoffeinsparungen nach Umrüstung auf xFE-Vollautomatikgetriebe von Allison.

LONDON, 17. Oktober 2019. Tests mit einem Midibus, der mit dem xFE- Vollautomatikgetriebe und der FuelSense® 2.0-Software von Allison nachgerüstet worden war, zeigten Verbesserungen des Kraftstoffverbrauchs von bis zu 7,13 %; im Jahresdurchschnitt wurden Einsparungen von 4,37 % erzielt. Die 15-monatige Studie hat gezeigt, welche finanziellen Einsparungen erzielt werden können, wenn bei der Umrüstung von Bussen das Getriebepaket von Allison eingebaut wird.

Bei dem Versuch, der im August 2018 begann und der weiter fortgesetzt wird, wurde der Kraftstoffverbrauch eines ADL Enviro200-Busses mit Allison T 2100 Vollautomatikgetriebe während der normalen täglichen Tour gemessen. Die Tests waren unabhängig von Allison und wurden von Go-Ahead London, dem größten Busunternehmen der Hauptstadt, und von ADL, dem größten britischen Bushersteller, durchgeführt. Als Konsequenz aus den über einen Zeitraum von 15 Monaten gewonnenen Ergebnissen hat ADL ein Upgrade-Programm für britische Kunden mit Allison Getrieben entwickelt.

 

Der Enviro200 kam im Jahr 2013 zur Go-Ahead-Flotte und ist in deren Depot in Stockwell stationiert, seither hat er pro Monat rund 2.400 Meilen zurücklegt. Der Kraftstoffverbrauch wurde zunächst ohne installierte xFE-Hardware und mit Allisons FuelSense-Software der ersten Generation gemessen. Nach dem Einbau des xFE-Getriebes und der Installation der neuesten FuelSense 2.0 Software wurde erneut gemessen. Nach 36.000 gefahrenen Test-Meilen stand fest, dass ein derartiges Getriebe-Update auf dieser Strecke die Kraftstoffkosten um bis zu 2.000 Britische Pfund senken kann. Wenn Go-Ahead jeden der 14 Londoner Busse mit Allison T 2100-Getriebe, die im Depot Stockwell stationiert sind, mit xFE-Getriebe und FuelSense 2.0 nachrüsten würde, könnten die Kraftstoffkosten um 28.000 GBP gesenkt und etwa 27.860 kg CO2 pro Jahr eingespart werden.

Richard Harrington, technischer Direktor von Go-Ahead London, erklärte: „Dies war ein realistischer und strenger Test auf den Straßen einer der verkehrsreichsten Städte der Welt. Wir wollten sehen, wie Busbetreiber durch die Konfiguration der Getriebesoftware die Balance zwischen Kraftstoffverbrauch und Leistung selbst wählen können, und wir waren beeindruckt von den Kraftstoffeinsparungen.“

Das neueste vollautomatische Busgetriebe von Allison Transmission wurde xFE genannt, da es eine weitere Kraftstoffersparnis (extra Fuel Efficiency) bietet - zusätzlich zu den Kraftstoffeinsparungen, die durch die FuelSense-Software von Allison erzielt werden. Allisons xFE-Getriebe verfügen über optimierte Übersetzungsverhältnisse. Sie sind so ausgelegt, dass sich die Betriebszeit mit geschlossener Wandlerüberbrückungskupplung deutlich erhöht und bei niedrigeren Motordrehzahlen mehr Zeit in höheren Gängen gefahren wird, was die Kraftstoffwirtschaftlichkeit verbessert und Emissionen reduziert. Damit eignet sich das T 2100 xFE-Getriebe ideal für Transit- und Stadtbusse.

Die FuelSense 2.0-Software von Allison Transmission bietet Neutral bei Stopp und DynActive TM Shifting. Hierbei wird ein Echtzeit-Lernalgorithmus verwendet, der eine ideale Balance von Kraftstoffverbrauch und Leistung herstellt, indem sich die Getriebesteuerung automatisch an Last, Geschwindigkeit und Topographie anpasst.

Der Bushersteller ADL ermutigt all seine Kunden, die derzeit Busse mit Allison-Getrieben haben, die Installation der xFE-Getriebe und der FuelSense 2.0 Software in Erwägung zu ziehen. Diese Arbeiten können bei ADL und bei Allison-Händlern durchgeführt werden. In erster Linie wird interessierten Busbetreibern jedoch empfohlen, sich direkt an ADL zu wenden.